Accesskeys

Halbjahreszahlen der St.Galler Spitäler

Spürbare Verlagerung von stationär zu ambulant

Die vier St.Galler Spitalverbunde präsentieren ihre Halbjahreszahlen: Das Gruppenergebnis betrug minus 4,3 Millionen Franken. Mit 33'206 stationären Patientinnen und Patienten haben die St.Galler Spitäler rund 3% weniger stationäre Fälle behandelt als in der Vorjahresperiode. Demgegenüber haben die ambulanten Besuche im ersten Halbjahr 2019 kantonsweit um 1.9% zugenommen, zum Teil bedingt durch «ambulant vor stationär».


Die vier Spitalverbunde des Kantons St.Gallen präsentieren ihre Halbjahresergebnisse und Prognosen bis Ende 2019.

 

Details dazu entnehmen Sie der angefügten Medienmitteilung. 

 

 

Medienmitteilung - Halbjahreszahlen der St.Galler Spitäler
PDF-Datei MM Halbjahresabschlüsse 2019 VR.pdf (113 kB, PDF)   11.09.2020

Spitalverbunde - Halbjahreszahlen der St.Galler Spitäler (10.09.2019 14:53)


Servicespalte